Albrecht Ellwanger für langjähriges Engangement geehrt

Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft

Bei der Mitgliederversammlung des FDP-Kreisverbandes Esslingen in Köngen erhielt der Vor- sitzende des FDP-Ortsverbandes Kirchheim-Weilheim Lenninger Tal Albrecht Ellwanger eine Ehrenmedaille für seine 25jährige Mitgliedschaft in der FDP. Der Kreisvorsitzende Ulrich Fehrlen dankte Ellwanger für sein langjähriges Engagement bei den Freien Demokraten und überreichte ihm eine Urkunde und die Theodor-Heuss-Medaille.

                   Der Kreisvorsitzende Ulrich Fehrlen (links) übergibt Albrecht Ellwanger die Urkunde für 25-jährige Mitgliedschaft

Albrecht Ellwanger wirkt seit vielen Jahren in der FDP als Ortsverbandsvorsitzender und im Kreisvorstand als Schriftführer. Zudem ist er seit 2014 Ortschaftsrat und Fraktionsvorsitzender der unabhängigen Liste Lindorf. Die FDP-Mitglieder des Ortsverbandes Kirchheim-Weilheim-Lenniger Tal bedanken sich für das langjährige Engagement und gratulieren ganz herzlich.

Veranstaltung mit Dr. Bullinger in der Stiftscheuer

Besuch bei den Gründern der "Braurevolution"

Jung, innovativ, Brauer aus Leidenschaft – so präsentierten sich die Jungunternehmer Felix Ungerer und Marc Schmidt vor den Mitgliedern und Gästen des FDP-Ortsverbandes Kirchheim-Weilheim-Lenninger Tal.

                                                         Dr. Friedrich Bullinger MdL, Markus Schmidt, Felix Ungerer, Ulrich Kuhn und Renata Alt

Zuvor begrüßten die FDP-Landtagskandidaten Ulrich Kuhn und MdL Dr. Friedrich Bullinger alle Anwesenden.
Unter dem Namen „Braurevolution“ vermarkten die Jungunternehmer Ungerer und Schmidt seit dem Herbst 2015 erfolgreich ein eigenes, handwerklich gebrautes Bier. Im Unterschied zu industriell hergestellten Massenware wird das Produkt vor Ort hergestellt. Mit dem Besuch bei den Gründern der „Braurevolution“ in der Stiftsscheuer in Kirchheim unter Teck haben die FDP-Politiker ein deutliches Signal gesetzt, dass innovative Entwicklung in der Region wahrgenommen und unterstützt wird. "Politik kann Innovationen nicht erzwingen", unterstrich Dr. Bullinger. "Aber sie kann sie fördern, indem sie Barrieren und Hürden abbaut." Hier stünden die Freien Demokraten für Beschleunigung und Entbürokratisierung.